Kostenlose Rufnummer:
0800-666001
Autohuur Zürich Car rental Zürich Mietwagen Zürich Autohuur Zürich Biluthyrning Zürich Location de voitures Zurich Alquiler de coches Zúrich Autonoleggio Zurigo Billeje Zürich Bilutleie Zürich Autovuokraamo Zürich Aluguer de carros Zurique Wypożyczalnia samochodów Zurych Autovermietung Zürich Mietauto Zürich
Mietauto Zürich

Mietauto Zürich

Startseite > Mietauto Schweiz

EasyTerra Mietauto Zürich ist ein unabhängiges Unternehmen, das Leihwagen in Zürich anbietet. In unserem System werden die Preise bekannter Mietwagen-Unternehmen miteinander verglichen. So wird gewährleistet, dass Kunden überall günstige Leihwagen mieten können.

Wo möchten Sie ein Auto mieten?

Soll die Rückgabe in einem anderen Ort erfolgen?

Wo möchten Sie das Mietauto zurückgeben?

Abholungsdatum
um
Rückgabedatum
um
Suchen
Große Anbieter. Jetzt vergleichen & sparen!

Standorte in Zürich

EasyTerra Mietauto Zürich bietet einen Preisvergleich der folgenden Leihwagen-Unternehmen-Standorte:

Sollten Sie ein Mietauto in Schweiz suchen, aber in einer anderen Stadt als Zürich, so besuchen Sie bitte unsere Mietauto Schweiz Webseite, wo Sie Leihwagen in Schweiz reservieren können.

Lokale Informationen für Zürich

Leihwagen Zürich
Leihwagen Zürich

Einleitung

Zürich ist die größte Stadt der Schweiz und  viele Leute denken, dass sie auch die Hauptstadt ist, jedoch ist das Bern. Zürich ist aber die wirtschaftliche und kulturelle Hauptstadt der Schweiz. Shoppingbegeisterte kommen hier ganz auf ihre Kosten, sofern sie einen dicken Geldbeutel dabei haben.

Bevölkerung

Die Stadt hat 350.000 Einwohner. Zürich ist das Herz des Großraumes an den Ufern rund um den Zürcher See wo insgesamt etwa eine Million Menschen leben.

Lage

Zürich befindet sich im Norden der Schweiz nordöstlich des langen und schmalen Zürchersees, an dem Punkt, an dem der Limmat in den See mündet. Der Lindenhof, auf einem Hügel am Nordufer des Limmat, formt den historischen Kern der Stadt.

Wirtschaft

Zürich ist das Finanzzentrum der Schweiz, die in der globalen Finanzwelt eine wichtige Stellung inne hält. Die Firmensitze von großen Banken und Versicherungsunternehmen befinden sich in der Stadt, so etwa UBS, Credit Suisse und Swiss Re. Die Schweizer Börse hat ihren Sitz in Zürich.

Angelockt durch die niedrigen Steuersätze der Schweiz haben sich viele internationale Unternehmen in Zürich angesiedelt, so zum Beispiel Google, Microsoft, ABB Ltd., General Motors und IBM.

Neben dem Dienstleistungssektor gibt es in Zürich auch Industrie (hauptsächlich Maschinenbau)..

Flughäfen

Der Flughafen Zürich-Kloten ist der größte Flughafen in der Schweiz. Er befindet sich 12 Kilometer nordöstlich der Stadt, an der Autobahn A20.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind das ideale Transportmittel in Zürich, ein dichtes Netz von Straßenbahnen und (Oberleitungs-) Bussen verkehrt regelmäßig.

Weiters gibt es außerstädtische Bahnen, die sogenannte S-Bahn, die ideal ist, um zu entfernteren Orten wie die beliebte mittelalterliche Stadt Stein am Rhein zu gelangen. Außerdem gibt es am Zürcher See und auf dem Limmat Fährenverbindungen. Im Sommer fahren die Schiffe häufig, im Winter jedoch sind die meisten außer Betrieb.

Verkehr und Parken

Wie auch in anderen großen Städten kann es in Zürich problematisch sein einen Parkplatz zu finden. In vielen Straßen dürfen Sie nur kurz parken und benötigen eine Parkuhr hinter der Windschutzscheibe. In den meisten Straßen im Zentrum ist das Parken kostenpflichtig. Glücklicherweise gibt es in der Stadt zahlreiche Parkgaragen und ein elektronisches Leitsystem führt Sie zu freien Plätzen.

Die Stadt ist auch ein Autobahnknotenpunkt. Die A1 verbindet Zürich mit Genf und Bern, die A3 führt nach Basel und die A4 nach Schaffhausen.

Hotels

Als Finanzzentrum der Schweiz fehlt es Zürich natürlich nicht an Hotels, speziell jenen der gehobenen Kategorie. Die Preise sind ziemlich hoch. Sparsame Reisende können einen der Campingplätze im Süden der Stadt nutzen.

Externe Quellen

Für weitere Informationen über Zürich empfehlen wir Google und die folgenden Quellen: